n-hip

Blog über lesbisches und queeres Leben in Nürnberg

Ach, so ist das?! – Biografische Comicreportagen von LGBTI*

event-desi-web21. Sept. Comic-Releaseparty: „Ach so ist das?!“ meets Anne Will Tanzen meets eve massacre in der DESI

Unter dem Motto „Ach, so ist das?!“ sammelt Comiczeichnerin Schradi wahre Geschichten um Lebensweisen und Erfahrungen von LGBTI* – Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transidenten, Transgender und Intersexuellen – und zeichnet daraus biografische Comicreportagen. Am 21.9.2013 werden die ersten Comicposter in der DESI gezeigt. Und es wird gefeiert! Zusammen mit dem legendären Anne Will Tanzen Team und der famosen eve massacre wird die Ausstellungsreihe „Ach, so ist das?!“ mit einer Comic-Realse-Party eröffnet.

21.9.2013, 20.30-4:00 Uhr, DESI Nürnberg Brückenstraße 23,
90419 Nürnberg, Deutschland, Eintritt: 5,- Euro


Programm:

20:30 Uhr: Einlass
21:00 Uhr: „Ach, so ist das?!“ Projektvorstellung und multimediale Comiclesung
Ab 22:00 Uhr – Open End

Wir freuen uns auf ALLE! Die Veranstaltung wird in Gebärdensprache gedolmetscht, der Veranstaltungsort ist barrierefrei (Bitte über das Kontaktformular auf der Homepage anmelden).

Nürnberg steht im Herbst ganz im Zeichen von LGBTI*-Rechten: Rund um die Verleihung des Internationalen Nürnberger Menschenrechtspreises an Kasha Jaqueline Nabagesera gibt es im September und Oktober zahlreiche Veranstaltungen zum Thema. Die Comic-Releaseparty von „Ach, so ist das?!“ mit Anne Will Tanzen und eve massacre ist eine davon.

Die Comics werden anschließend in der Innenstadt an verschiedenen Orten sowie im Foyer des eckstein gezeigt.

Das Projekt wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms “TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN” vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und vom Menschenrechtsbüro der Stadt Nürnberg. Unterstützt durch Anne Will Tanzen und eve massacre.

*LGBTI ist eine englische Abkürzung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Transgender, Transidente und Intersexuelle. Das * setzen wir für die Leute ein, die sich keine der genannten Gruppen zugehörig fühlen und hier auch sichtbar sein wollen. Weil sexuelle Orientierung, Geschlechtsidentität und Geschlechterrollen so vielfältig sind, dass selbst das Akronym LGBTI zu kurz greift.

Du kannst diesem Beitrag folgen über RSS 2.0 feed.

Both comments and pings are currently closed.

Comments are closed.

Autorin: Schontalle

Veröffentlicht am: Mittwoch, August 21st, 2013 um 19:45

Kategorie: Kultur & Freizeit, Party

Tags: , ,

Search